Sigrid Bauer - Praxis fuer Gesundheitsarbeit und Persoenlichkeitsentwicklung
Sigrid Bauer - Praxis fuer Gesundheitsarbeit und Persoenlichkeitsentwicklung

life in motion

   
   

 

Home
Integrative Körpertherapie

Osteopathische Körperarbeit
Methode
Beschwerden

Cranio Sacral Therapie
Methode
Beschwerden
Babys / Kinder
KiSS-Syndrom

Psychologische Beratung
Bewusst sein

Zu meiner Person
Ethische Haltung
Kontakt / Impressum

Fotogalerie
Linkliste

Cranio Sacral Therapie - Die Methode

Die Behandlung ist System- und nicht Symptomorientiert. Das bedeutet, der Therapeut bezieht die für die Therapie notwendigen Behandlungsfaktoren aus den Gegebenheiten innerhalb des Cranialen Systems. Die Behandlung dieses Systems nimmt indirekten Einfluss auf die Symptome des Menschen. Es wird somit nicht eine Krankheit, sondern ein System behandelt.

>Aus der Mitte des Herzens lauschen<

In den Strukturen unseres gesamten Systems ist die "Geschichte unseres Lebens" gespeichert. Durch bewusste und achtsame Berührung, beginnt der Körper seine Geschichte zu erzählen. Wie ein Buch das aufgeschlagen wird. Oft sind es alte, längst vergessen geglaubte Geschichten. Oft ganz Neue und gerade erlebte. Er erzählt von seinen Träumen und Sehnsüchten, aber auch von Ängsten und Verletzungen. Zwerchfell, Becken, Bandscheiben, Muskeln, Wirbel, Nerven, Bauch, Kopf und Herz freuen sich, endlich ihre Geschichte erzählen zu dürfen.

sich ausbreiten - strecken - Atem holen

  • der Nacken darf sich aufrichten, damit die Augen den Horizont sehen, den sie bisher nur geahnt haben

  • die Rippen dürfen sich Raum nehmen, damit alle Luft in die Lungen strömt, die das Lachen so nötig braucht, um sich entfalten zu können

  • die Wirbel strecken sich und atmen erleichtert auf, weil endlich die Last von den Schultern fällt, die sie seit Jahren tragen

  • das Becken dehnt sich aus und erinnert wie es sich anfühlt, wenn das Feuer den Nabel wärmt

  • die Beine strecken sich und spüren die Kraft

  • und die Füße erkennen den Weg den Du selbst gehen willst

Wir suchen das rauschende, bahnbrechende Wunder so lange im Außen, bis wir es in unserem Inneren entdeckt haben - und dann stellen wir fest, dass es ganz leise ist ...